7 Comments

  1. Norbert Brüssel
    23. September 2014 @ 13:23

    High Sascha, geiles Teil, warte händeringend auf die Shop-Eröffnung – oder gibt es da noch andere Möglichkeiten, früher an das Ding dranzukommen?
    Grüße aus Köln

    Norbert

    Reply

  2. Detlef Prüfert
    26. September 2014 @ 15:02

    Wäre in der heutigen Zeit sinnvoller eine App für´s Smartphone zum ablesen bereit zu stellen, anstatt einen seperaten Empfänger !!!!!

    Reply

    • sugartweaker
      26. September 2014 @ 15:34

      Die Technik gibt´s ja bereits. Und da nun auch Iphone User, dank des Iphone 6 nun NFC Technik nutzen können, ist es bestimmt nur eine Frage der Zeit bis sich dahingehend etwas tut 🙂

      Reply

  3. Michelle
    6. November 2014 @ 22:05

    Ich bin soooo froh das es das freestyle libre gibt…. Ich habe seit 10 Jahren Diabetes und ich hatte es noch nie richtig im Griff. Bis jetzt war mein niedriegster Hba1c Wert 8,16% seit 2 Jahren ist er immer über 10% der letzte war 12,16%…. und oft sehr hohe Werte z.B. bei der letzten Blutentnahme 802 BZ . Jetzt hab ich erst seit 1 Woche das Freestyle libre und mir geht es schon viel besser und mein BZ is auch viel viel bessere. Es kostet zwar viel Geld, ABER ich glaube es rettet mir quasi mein leben. Es ist einfach super das man sich nicht ständig in den Finger stechen muss und es geht so schnell und es ist einfach super ich bin total begeistert…. ICH LIEBE ES 🙂

    Reply

  4. Sweety
    14. November 2014 @ 21:18

    Ich hab es seit heut Mittag jedoch wenn ich scanne hab ich zB 53> und via Blut 81 das sind ja Welten unterschiede!!!
    Kann mir jemand was raten

    Reply

    • sugartweaker
      14. November 2014 @ 21:34

      Hallo Nina, während der ersten 24 Stunden können solche Schwankungen durchaus vorkommen. Das liegt daran dass der Sensor eine Weile benötigt bis er sich im Gewebe gesetzt hat. Generell gibt es aber zwischen der Messung im Blut und der im Gewebe (sensor) immer Unterschiede. Das liegt vereinfacht gesagt daran dass die glukose eine Zeit (ca 15 min) braucht um vom Blut ins Gewebe zu gelangen. Der Freestyle Sensor kann das bis zu einem gewissen Grad ausgleichen, so daß hier nur noch eine Zeitverzögerung von ca. 5 Minuten relevant ist. Mit anderen Worten der vom Sensor gemessene Wert ist immer schon ca. 5 Minuten älter als der Wert den Du im Blut misst.

      Reply

  5. Sweety
    14. November 2014 @ 21:47

    Ok,dann muss ich nicht oft mein Blut messen sondern auf den Scanner vertrauen?das sind ja Werte die ich zuvor nie hatte

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.