19 Comments

  1. Dorothea Appelhoff
    20. Juli 2016 @ 10:09

    Meiner Ansicht nach kommt die allergische Reaaktion nicht vom Klebstoff des Pflasters sondern von den Ausdünstungen der Kunststoffplatte des Sensors.
    Ich ging während des Tragens eines Sensors ins Solarium.
    Nachdem ich den Sensor wegen der allergischen Reaktion entfernt hatte, sah man deutlich um die Rötung herum einen weiß gebliebenen Ring in der Größe des Pflasters, das ja über den Rand der Kunststoffplatte hinausragt. Dort war die Haut wegen des Pflasters nicht gebräunt, zeigte aber auch keine Hautreaktion!
    Auch wenn man meine anderen Hautstellen etwas genauer betrachtet, ist an der Stelle im Zentrum der Rötung, wo der Sensorfaden ist, ein reaktionsfreie oder -arme hellere Stelle. Dort ist die Kunststoffplatte unterbrochen.
    Irgendetwas dünsten diese Platten aus auf das Empfindliche allergisch reagieren. Das Pflaster ist nach meiner Meinung nicht die Ursache.

    Reply

    • sugartweaker
      20. Juli 2016 @ 10:31

      Da könntest Du Recht haben. Ich habe ein ähnliche Entdeckung gemacht die diese Theorie unterstützt. Was auch immer die Ursache ist, mit dem Hansaplast kann man sich gut behelfen.

      Gruss Sascha

      Reply

      • HEINER
        11. November 2016 @ 21:47

        HALLO SASCHA, DEIN EINTRAG MIT DEM HANSAPLAST WAR FÜR MICH DIE RETTUNG. 1000 MAL DANKE FÜR DIESEN GENIALEN TIP.

        SEIT 2 SENSOREN, ALSO EINEM MONAT HABE ICH KEINE HAUT ALLERGIEN MEHR. ALLES TIP TOP. HOFFE DAS BLEIBT SO.

        DER SENSOR PASST JA NICHT GANZ AUF DAS PFLASTER. HIER HABE ICH MIR GEHOLFEN UND EIN WEITERES PFLASTER HALBIERT – UM DIE UNTERLAGSFLÄCHE FÜR DEN SENSOR SO ZU VERGRÖSSERN.

        DAS FUNKTIONIERT HERFORRAGEND!

        DU SOLLTEST DIR VON HANSAPLAST TANTIEMEN GEBEN LASSEN!

        LIEBE GRÜSSE AUS MÜNCHEN. H)

        Reply

      • Simone Baltruschat
        31. August 2018 @ 20:01

        Hast du vorher ein Loch in das Blasenpflaster gestanzt? Ich hab ebenfalls dieses Hautproblem bekommen und die Sache mit dem Blasenpflaster von Hansaplast zum Einsatz gebracht. Ich habe allerdings einen Sensorfehler bekommen mit der abschließenden Feststellung, dass der Sensor nicht funktioniert und ausgetauscht werden soll. VG Simone

        Reply

        • sugartweaker
          16. Oktober 2018 @ 18:05

          Nein ich habe kein Loch reingemacht sondern den Sensor immer durch das Pflaster “geschossen”. Hat bei mir bis auf zwei, dreimal super funktioniert.

          Reply

  2. Mario
    22. September 2016 @ 10:13

    Hallo,

    hält das Hansaplast Blasenpflaster denn richtig auf der Haut? An welcher Stelle tragen Sie den Sensor?

    Reply

    • sugartweaker
      22. September 2016 @ 10:44

      Bei mir hälts super. Keine Probleme . Wechsel zwischen Arm, Brust und Bauch.

      Reply

  3. Andraes
    22. Dezember 2017 @ 08:58

    Hallo,

    bei meiner Tochter funktioniert das Blasenpflaster nicht wirklich. Nach zwei Tagen gibt der Sensor meistens auf, alswenn die Nadel durch das Pflaster nicht tief genug kommt. Hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß Andreas

    Reply

    • sugartweaker
      27. Dezember 2017 @ 12:11

      Hin und wieder passierte das bei mir auch. Meist wenn ich den Sensor nicht mit genug “Schwung” gesetzt habe.

      Reply

  4. Andraes
    27. Dezember 2017 @ 13:57

    O.K. vielen Dank für Deine Antwort. Im Augenblick nutze ich für meine Tochter das Spray Cutimed Protect. Allerdings das erste mal. Bisher läuft alles noch glatt.
    Ansonsten hat das Allergietechnisch mit dem Blasenpflaster wunderbar funktioniert nir die Werte waren Extrem ungenau oder der Sensor hat nach zwei Tagen den Geist aufgegeben. Ich habe schon überlegt eine Schablone zu erstellenfür einen kleinen Ausschnitt für die Nadel.
    Wie lange nutzt Du den jetzt schon das Blasenpflaster?

    Grüße Andreas

    Reply

  5. Andreas
    31. Januar 2018 @ 14:14

    Hallo Sascha,

    nach längerem ausprobieren mit Spray welches leider nicht geholfen hat gegen die Allergie und dem abziehen des Klebers komplett vom Sensor nach Youtoube Anleitung und tauschen gegen hyperallergenes Pflaster und doppelseitiges Klebeband auf dem Sensor was leider auch nicht gegen die Allergie geholfen hat kehre ich wieder zum Blasenpflaster zurück.
    Stanzt Du ein Loch in der Mitte aus oder funktioniert die Messmethode mit Schwung auch durch das Blasenpflaster?
    Vielen Dank das Du so eine Internetseite aufgemacht hast.
    Grüße Andreas

    Reply

    • sugartweaker
      1. Februar 2018 @ 22:41

      Hallo Andreas,
      ich stanze kein Loch in die Mitte, sondern “schiesse” die Nadel mit Schwung durch das Blasenpflaster. Das hat bei mir, bis auf zwei Ausnahmen immer funktioniert. Mit dem Loch in der Mitte hatte ich leider immer wieder Hautreaktionen.

      LG Sascha

      Reply

  6. Andreas
    2. Februar 2018 @ 08:28

    Hallo Sascha,

    danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich Deine Methode ohne Loch und mit Schwung bei meiner Tochter am Wochenende testen und hoffen das es funktioniert.
    Ich werde hier berichten.
    LG Andreas

    Reply

  7. Heesch
    18. März 2018 @ 12:42

    Hallo Sascha
    Vielen Dank für den Tip mit dem Pflaster. Meine Tochter reagiert auch auf den Sensor. Schon bei den letzten beiden war die Haut gerötet….jetzt sieht die Haut ziemlich fies aus….nun ist Sonntag…super. Wir haben 2 kleine Blasenpflaster geklebt….ganz dicht aneinander. Hoffentlich klappt es. Nun kann sie zum Geburtstag gehen….werde berichten,ob es klappt.
    Gruss Doro

    Reply

  8. Andreas
    20. März 2018 @ 22:20

    Hallo Sascha,

    ohne Deine Forschung würde meine Tochter nicht in den Genuss des Freestyle kommen.
    Vom Prinzip funktioniert alles sehr gut.
    Wir haben zwar öfters Abweichungen von 50 auch Nachts oder direkt nach dem Aufstehn aber ich denke dass liegt nicht am Pflaster sondern an zu wenig Fettgewebe bei meiner Tochter.
    LG Andreas

    Reply

  9. Sandra
    28. August 2018 @ 18:01

    Hallo Sascha,

    die Idee ist toll und sie funktioniert im Prinzip. Leider bekomme ich den Faden nur selten durch das Pflaster, er knickt immer ab, egal wie fest ich den Sensor setze. So muss ich das auch aufgeben, es sei denn Abbott setzt irgendwann das Pflaster direkt auf den Sensor.
    Ich wollte übrigens sagen, dass ich auch der Ansicht bin, dass nicht das Pflaster, sondern der Sensor selbst das Problem ist. Da wo nur das Pflaster ist, sind keine Rötungen.

    VLG Sandra

    Reply

    • Martina
      7. Dezember 2018 @ 20:06

      Hallo Sandra,
      ich nehme immer ‘ne Lochzange (für Gürtel etc.) um die Löcher in die Pflaster zu stanzen – funktioniert tadellos!

      Ach, und an die Allgemeinheit- bei mir funktioniert übrigens nur das Hansaplast Blasenpflaster – bei allen anderen habe ich die gleichen Probleme wie mit den Freestyle-Sensoren…

      Reply

  10. Harald Swiatek
    1. Dezember 2018 @ 20:03

    Ist die Methode auch wasserfest, d.h., lößt sich das Pflaster nach dem Duschen, Baden?

    Reply

    • sugartweaker
      7. Dezember 2018 @ 19:45

      Also ich hatte keine Probleme beim schwimmen oder Duschen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.