Versandapotheken – Wie bekomme ich meine Diabetes Utensilien ?

Nachdem ich von den Insulinpens zur Insulinpumpe gewechselt bin, wuchs auch der Umfang der Diabetes Utensilien die man als Diabetiker zu Hause lagert. Doch wie und wo beschafft man sich all diese Dinge einfach und günstig? Im folgenden werfe ich einen Blick auf das Angebot an Versandapotheken.

Schon unter der ICT (Intensivierte Insulintherapie) war das Sammelsurium an Diabetes Utensilien und Zubehör schon nicht wenig. Bereits kurz nach meiner Diagnose stapelten sich ein Menge Dinge in meinem Regal, welche ich für meine Diabetes Therapie benötige. Angefangen beim Blutzucker Messgerät in doppelter Ausführung, über Teststreifen, Ketostix, Pen Nadeln, Lancetten, Stechhilfen und Insulin Pens bis hin zum Insulin selbst.
All dies hält ein Diabetiker vor und muss es auch verwalten. Mit dem Wechsel zu einer Insulinpumpe bzw. auf die CSII Therapie (englisch: continuous subcutaneous insulin infusion) wird dieser Lagerbestand nochmals um einige Dinge aufgestockt. Denn nun gesellen sich noch Infusionsset´s, Stahl und Teflon Katheder, Insulin Tanks für die Pumpe, Desinfektionsspray, Kinesio oder Rocktape zu der ohnehin schon recht langen Liste an Verbrauchsmaterialien.
Diesen Bestand muss man ständig im Auge behalten und wens nötig für Nachschub sorgen. Das heisst, sich früh genug um ein entsprechendes Rezept kümmern. Bei meinem Arzt ist es in der Regel so, dass ich Rezepte einen Tag im voraus bestellen muss und diese dann am nächsten Tag in der Praxis abholen kann. Äusserst umständlich wie ich finde. Hab ich das Rezept dann abgeholt geht die Reise weiter in die Apotheke. Selten sind alle von mir benötigten Dinge vorrätig. Eigentlich gibt es immer irgendwas das gerade nicht auf Lager ist und bestellt werden muss. So kann es also sein, dass ich zwei bis dreimal zur Apotheke rennen muss, bevor ich meine benötigten Diabetes Kram zusammen habe. Erschwerend kommt hinzu dass man ja meist nicht nur seinen Diabetes Kram benötigt, sondern auch das ein oder andere Medikament für die Hausapotheke. Das muss doch auch einfacher gehen, dachte ich mir und suchte im Internet nach einer Möglichkeit all diese Dinge online zu bestellen und liefern zu lassen. Was den Diabetes angeht, gibt es hier ja schon einige Anbieter die sich darauf spezialisiert haben. Aber was ist mit den anderen Dingen die man so braucht.
Auf die Schnelle fielen mir gar nicht so viele Versandapotheken ein. Also schaute ich mal nach was das Internet so hergab. Nach einigem rumsurfen gelangte ich auf die Seite www.apomedon.de . Diese Seite bietet neben einem Preisvergleich für Kontaktlinsen und einem medizinischem Ratgeber auch einen Vergleich von Versand- und Onlineapotheken an.  Dieser findet sich unter www.apomedon.de/versandapotheken.html und bietet eine Auflistung vieler Versandapotheken. Darunter auch viele die mir bis dato völlig unbekannt waren. Für mich also ein perfekter Startpunkt um meine Medikamenten und Diabetes Utensilien Beschaffung in Zukunft  deutlich zu vereinfachen.
Natürlich werde ich hier über meine Erfahrungen damit berichten.