3 Comments

  1. tine
    6. März 2014 @ 11:16

    ach sascha, ich freu mich so für dich. bin gespannt, wie ihr beiden klarkommt. aber es wird sicher ne dicke freundschaft 🙂

    Reply

  2. klaeui
    12. März 2014 @ 12:15

    Glückwunsch!
    Wieso denn mit Kochsalzlösung gefülltes Reservoir verwenden. Ist das um einen sanften Umstieg auf die Pumpe zu haben?

    Reply

  3. sugartweaker
    12. März 2014 @ 12:20

    Nein das ist/war deshalb, weil ich bisher noch keine Pumpenschulung hatte und meine Diabetesberatrin das Risiko nicht eingehen will, mich mit einer “scharfen” Pumpe losrennen zu lassen. Da gibts noch ne lustige Anekdote zu im nächsten Post.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.