Effektives Diabetes Management – Die besten Blutzuckermessgeräte  im Vergleich

Das Blutzuckermessgerät ist für Diabetiker der wichtigste Begleiter im Alltag, schließlich muss der Blutzuckerwert regelmäßig kontrolliert werden. Doch wie bei fast allen Produkten heutzutage gibt es auch bei den Messgeräten für Diabetiker eine Unzahl an verschiedenen Modellen und Herstellern und man kann regelrecht daran verzweifeln. Welches Gerät ist wohl das Beste für einen selbst?

Geräte im Test

Stiftung Warentest hat 16 verschiedene Blutzuckermessgeräte von unterschiedlichen Herstellern auf Herz und Nieren geprüft (Ausgabe 07/2012: http://www.test.de/Blutzuckermessgeraete-Bestechend-genau-4408717-0/). Unter den Blutzuckermessgeräten befanden sich zehn Geräte, die von den Krankenversicherungen als sogenannte B Geräte (günstigere Teststreifen) eingestuft werden und sechs Geräte der Preisgruppe A. Dabei erreichten zwölf Geräte ein „gutes“ Ergebnis, drei der Blutzuckermessgeräte wurden als „befriedigend“ eingestuft und eins fiel mit „mangelhaft“ durch. Die vielen guten Bewertungen der jeweiligen Geräte helfen bei der persönlichen Wahl jedoch eher wenig, da die Qualität bei vielen Produkten ähnlich gut ist – im Endeffekt kommt es darauf an, was einen selbst am meisten anspricht, sei es das Design oder die benötigte Blutmenge. Im Folgenden sollen kurz die drei besten Geräte des Stiftung-Warentest-Urteils vorgestellt werden.

Accu-Chek macht das Rennen

Die Top 3 der Blutzuckermessgeräte sind:

Accu-Chek Aviva III Set (Note 1,7)

Abbott Freestyle Freedom Lite Set (Note 1,7)

Hemopharm Stada Gluco Result (1,8)

Ein großes Plus beim Testsieger Accu-Chek Aviva (Link zum Testsieger: http://www.accu-chek.de/) ist laut Stiftung Warentest zum einen die sehr gut verständliche Anleitung sowie die genauen Testergebnisse beim Messen des Blutzuckerwerts. Die Messdauer beträgt wie bei den meisten Blutzuckermessgeräten im Test etwa fünf Sekunden, außerdem wird nur eine geringe Blutmenge von circa 0,6 µl für die Messung benötigt. Accu-Chek Geräte haben generell ein großes Display, sodass alle Werte darauf problemlos gelesen werden können. Des Weiteren können die Messgeräte Temperatureinflüsse ausgleichen und Einflüsse durch Luftfeuchtigkeit auf die Messung automatisch erkennen.

Dicht auf das Gerät von Accu-Chek folgt der Abbott Freestyle Freedom Lite, der im Test ebenfalls eine sehr gute Messgenauigkeit aufwies und zudem durch eine einfache Handhabung besticht. Auch hier dauert die Messung fünf Sekunden, allerdings wird dafür sogar nur eine Blutmenge von 0,3 µl benötigt. Eine Besonderheit dieses Modells ist die Erinnerungsfunktion, die dafür sorgt, dass keine Messung vergessen wir.

Platz Nummer drei ging an den Hemopharm Stada Gluco Result, dessen Messgenauigkeit die bedeutendste Eigenschaft war. Die andere Werte dieses Geräts ähneln denen der anderen beiden, einziger Unterschied ist, dass es sich bei diesem Gerät um ein „B Gerät“ handelt. Mit dem Messgerät von Stada ist eine AST-Messung (also eine Messung an alternativen Körperstellen) möglich, sodass besonders schmerzempfindliche Personen sich nicht mit einem Stich in den Finger quälen müssen.