T1day in Berlin – Zum zweiten Mal ein Event Exklusiv für Typ1 Diabetiker

Nachdem der erste T1day im Januar diesen Jahres ein so durchschlagend positives Echo bei allen Beteiligten fand, war schnell klar, dass dieses Event nach einer Wiederholung schreit. Und so findet auch im diesem Jahr wieder ein T1day statt. Wer denkt hier handelt es sich um ein weiteres Event zu Abstauben von Kugelschreibern,Taschen oder sonstigen Give Aways liegt falsch. Ein speziell auf Typ1 Diabetiker zugeschnittenes Programm, verspricht auch diesmal diesen Tag zu einem, sich aus der Masse abhebenden Ereignis werden zu lassen.

Mit Diabetes Veranstaltungen hier zu Lande ist das ja so eine Sache. Einerseits gibt es ja schon eine Menge von Veranstaltungen, doch die meisten sind, wahrscheinlich auf Grund der größeren Zielgruppe, meist auf Typ 2 Diabetiker ausgerichtet. Als Typ1er fühle ich mich dort meistens nicht so wirklich gut aufgehoben. Überwiegend habe ich den Eindruck das hier zwar durchaus interessante Dinge und Vorträge angeboten werden, allerdings scheint es die Masse der Besucher nicht wirklich zu interessieren. Anstatt diese Angebote wahrzunehmen und etwas über seine Krankheit oder neue Teraphieoptionen zu erfahren, scheint der Focus der Besucher eher auf das Jagen und Sammeln von Werbeartikeln der Pharmaindustrie beschränkt zu sein.
Und genau das ist beim T1day anders und macht das Event so besonders.

[red_box]Save the Date: 25.01.2015 –  T1day –  Berlin[/red_box]

Hier das Programm des T1day 2015:

[blue_box]

10:00 – 10:10 Begrüßung und Einführung

durch Ilka Gdanietz und Fredrik Debong

10:10 – 10:30 Einführungsvortrag durch Anja Renfordt:

Spitzensport mit Diabetes-Technologie

10:30 – 11:50 Session I – Vorträge

• Warum habe ich Diabetes und wie kann ich ihn wieder los werden?

• Wie sieht die Interaktion Patient-Arzt im Jahr 2015 aus?

• Diabetes Typ F: Wer kümmert sich um die Angehörigen?

• Wie entstehen eigentlich die Geräte, die wir verwenden?

12:00 – 12:30 Paneldiskussion

Schwerpunktthema Medien: Über das Bild von „Diabetikern“ in

den Medien und wie man erreichen kann, das Typ 1 und Typ 2

unterschiedlich betrachtet werden!

Diskussion mit Journalisten und Menschen mit Diabetes,

Moderation: Katrin Kraatz

12:30 – 13:30 Lunchpause

13:30 – 14:50 Session II – Fokusgruppen

• Doctalk – moderiert von Michal Naudorf und Lutz Heinemann

• Typ F – Einbindung und Unterstützung –

moderiert von Bernd Kulzer und Gaby Faber-Heinemann

• Neue Geräte treffen auf unsere Bedürfnisse –

moderiert von Guido Freckmann und Fredrik Debong

• Medien-Arbeit – moderiert von Ilka Gdanietz und Katrin Kraatz

15:00 – 16:40 Session III – Vorträge

• Typ-1-Community – Stand der Dinge – moderiert von Bastian Hauck

• Wie viele sind wir eigentlich? – Lutz Heinemann

• Update CGM und Artificial Pancreas – Ulrike Thurm

• Was bringen Bolus-Kalkulatoren? – Sabine Carstensen

• Was machen Patienten alles mit Technik? – Marita Wernsing

16:40 – 17:00 Abschlussdiskussion und Verabschiedung

[/blue_box]

 

Alle weiteren Infos sowie einen Gutschein zum ermässigten Eintritt findet ihr auf t1day.de