Besuch vom Samurai namens Keto Azidose

Wenn unerklärlich hohe Blutzuckerwerte  sich auch durch angemessene Korrektur nicht wieder normalisieren lassen, könnte es sein dass der kleine Samurai dahinter steckt.

Heute Morgen überraschte mich mein Messgerät mal wieder mit einem unerklärlich hohen Wert von satten 461 mg/dl. Ich konnte beim besten WiIlen keine Ursache dafür ausmachen, denn ich bin am Abend zuvor mit 175 mg/dl zufrieden ins Bett gegangen. Zerknirscht über diesen miesen Wert korrigierte ich mit 9 IE Novorapid und fluchte mal wieder über die Diabetes Bitch.

Keto

Ketoazidoze klingt für mich
nach einem Samurai

Zu unrecht wie sich später heraus stellte. Denn als sich nach erneuter BZ Messung, ein paar Stunden später, keine wirkliche Besserung abzeichnete, fiel mir ein dass sich  das Luder gerne hin und wieder Verstärkung aus Fernost holt. Und zwar in Gestalt des kleinen Samurais Keto Azidose. Ein Ketone Test mittels Ketostix brachte dann auch schnell Gewissheit. Er ist wieder da und treibt sein Unwesen.

Was ist eine Ketoazidose ?

Als Ketoazidose bezeichnet man einen schwere Stoffwechselentgleisung deren Verlauf man vereinfacht wie folgt beschreiben kann.

Fehlt dem Körper (aus welchen Gründen auch immer) Insulin, so kann die Glukose im Blut von den Körperzellen nicht zur Energiegewinnung heran gezogen werden. Denn durch das fehlen von Insulin gelangt die Glukose gar nicht erst in die Zellen. Da unsere Zellen aber trotzdem Energie benötigen, fangen sie an die Fettreserven abzubauen um daraus ihren Bedarf zu decken. Ungünstiger Weise entstehen bei diesem Prozess aber auch ein paar Stoffwechselprodukte, die so genannten Ketone, die unser Blut übersäuern lassen. Mit anderen Worten der ph Wert unseres Blutes sinkt. Diese hohe Ketonkörper-Konzentration bewirkt, dass der Körper austrocknet und mit dem Urin extrem viele Elektrolyte ausgeschieden werden. Diese Stoffwechselentgleisung kann schließlich bis zum bedrohlichen Koma führen.

Was sind die Anzeichen einer Ketoazidose ?

[red_box]

Folgende Anzeichen können ein Hinweis auf eine Ketoazidose sein.

  • Acetongeruch des Atems
  • Übelkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Erbrechen
  • starker Durst
  • vermehrter Harndrang
  • Bauchschmerzen
  • Schläfrigkeit

[/red_box]

Ab einem Blutzucker von 240 mg/dl in Kombination mit den o.g. Anzeichen sollte man einen Ketontest durchführen.

Wie kann ich Ketone feststellen ?

Anhand der Verfärbung des Streifens lässt sich dann die Ketonkörper-Konzentration
im Urin ablesen. Hierzu vergleicht man die Farbe des Teststreifens
mit der auf der Verpackung abgedruckten Farbskala.

Ketone lassen sich im Blut und im Urin nachweisen. Ketone im Blut festzustellen ist im Alltag keine leichte Aufgabe, es sei denn man besitzt ein Blutzuckermessgerät welches auch gleich die Ketonkörperkonzentration im Blut misst.
Hat man ein solches Gerät nicht zu Hand kann der Wert nur im Labor oder über einen Urin Test ermittelt werden. Hier kommen spezielle Teststreifen zum Einsatz die man in den Urin taucht. Anhand deren Verfärbung lässt sich dann die Ketonkörper-Konzentration im Urin ablesen. Hierzu vergleicht man die Farbe des Teststreifens mit der auf der Verpackung abgedruckten Farbskala.

Was ist zu tun bei einer Ketoazidose ?

 

Erste Regel: Ruhe bewahren.
Beim einem postiven Ketontest ( ++ oder +++), gilt es  den Blutzucker wieder auf einen Wert unter 200 mg/dl zu bringen und die vorhandenen Ketone auszuspülen.
Um dies zu erreichen wird empfohlen die doppelte Menge des erforderlichen Korrektur Bolus zu spritzen und viel Wasser zu trinken ( ca 1 Liter pro Stunde). Zudem sollte jede körperliche Anstrengung vermieden werden und stündlich der Blutzucker gemessen werden. Auch der Ketontest sollte alle 2 Stunden wiederholt werden.
Sollten diese Massnahmen nicht wirken und der Blutzucker nach zwei Stunden nicht unter 200 mg/dl gesunken sein, sollte man seinen Diabetologen oder ein Krankenhaus zu Rate ziehen.

Wenn Blutzucker und Ketone wieder im Normalbereich liegen, sollte man sich Zeit für die Ursachenforschung nehmen und seine gesamten Diabetes Utensilien (Pen,Pumpe,Katheder,Schlauch etc.) sowie die verwendeten Insuline auf Haltbarkeit überprüfen.

In meinem Fall heute morgen, hatte sich mein Blutzucker nach doppelten Bolus innerhalb 2 Stunden wieder  auf  146 mg/dl normalisiert und auch ein erneuter Test auf Ketone im Urin verlief negativ.
So wie es scheint habe ich den kleinen Samurai Keto Azidose erfolgreich in die Flucht geschlagen und hoffe dass er sich so schnell nicht wieder blicken lässt. Jedenfalls hat er dafür gesorgt, dass ich mir vorgenommen habe die Ketone künftig ein wenig schärfer zu beobachten.
Denn momentan läuft´s bei mir in Sachen Diabetes gern mal wieder aus dem Ruder.

In diesem Sinne,

SAYONARA