Diabetisches Rechnungswesen- Mathe und Diabetes

Im Zuge der Umstellung von ICT auf CsII bzw. von Pen auf Pumpe tauchten einige Fragen der mathematischen Art auf.

Ich hatte meine neue Animas Pumpe in der ersten Woche ja “nur ” mit Kochsalzlösung befüllt getragen. Diese Woche sollte die Pumpe nun mit Insulin gefüllt werden. Meine Diabetesberaterin hatte anhand meiner eingereichten Basalratentests und Blutzuckertagebücher meine 24 Stunden Basalrate ausgearbeitet. Diese wurde nun in die Pumpe programmiert. Bei der Animas Vibe erfolgt das über eine Liste in der man für jede Stunde des Tages die gewünschte Menge an Insulin die abgegeben soll, hinterlegt. Das ging relativ flott. Nun sollten aber auch die anderen Parameter meiner Therapie eingegeben werden. Wie zum Beispiel mein KHE Faktor und meine Korrektur-Regel. Und hier wurde es zunächst etwas komplizierter. Meinen KHE Faktor hat mein Arzt auf 1,5 für morgens, mittags und abends festgelegt.
Mit anderen Worten: Für 10 Gramm Kohlenhydrate (1 KE) spritze ich 1,5 Einheiten Insulin. Ich rechne also in KE und nicht in BE´s die 12 Gramm Kohlenhydraten entsprechen. Wie dem auch sei, ich hatte jetzt erwartet dass ich irgendwo in den Einstellungen der Animas Vibe ein Menü finden würde, in das ich meinen KHE Faktor von 1,5 eintragen kann.
Das gibt es aber nicht, da Animas hier ein eigenes System hat dem KHE Faktor Rechnung zu tragen.

Animas und das Insulin zu Kohlenhydrate Verhältnis

Der KHE Faktor gibt  Auskunft darüber, wie viele Einheiten Insulin ich pro KE benötige. Somit beschreibt der KHE Faktor also das Verhältnis von Kohlenhydraten zu Insulin. Die Frage wie viel Insulin ich benötige um eine KE abzudecken, lässt sich damit recht einfach beantworten.
Aber wie viele Kohlenhydrate kann ich pro Einheit Insulin zu mir nehmen ??? Genau das ist die Frage die die Animas Vibe gerne in ihren Einstellung Menüs beantwortet haben möchte. Animas spricht hier also nicht von einem KHE Faktor sondern vom Insulin -> Kohlenhydrate Verhältnis. An meinem Beispiel wäre die Berechnung dann folgendermassen.

KH= \frac{KE (gr)}{KFaktor} \Longrightarrow \frac{10 (gr)}{1,5} = 6,66666666666667 Gramm

Also wurde dann in das Einstellungsmenü der Vibe die errechneten 6 Gramm eingetragen. Leider kann man an dieser Stelle nur ganze Werte eintragen. Das Menü lässt keine Dezimalstellen zu. Zunächst erstmal nicht weiter störend, wirkt sich dieser Umstand aber an anderer Stelle etwas fataler aus.

Rechnen oder rechnen lassen ??

Die Vibe bietet neben der direkten “manuellen” Bolusabgabe auch die Möglichkeit sich den benötigten Bolus durch die Pumpe ermitteln zu lassen. Dazu gibt man den aktuellen Blutzucker Wert und/oder die Menge an Kohlenhydraten die man zu sich nehmen möchte, in die Pumpe ein und diese macht einen entsprechenden Vorschlag. Und hier fängt es an interessant zu werden. Denn als ich im Begriff war mir drei Waffeln mit Kirschen und Sahne (ca.150 Gramm Kohlenhydrate) einzuverleiben, wollte ich mir den Bolus durch die Pumpe berechnen lassen. Bisher habe ich das wie folgt berechnet:

\frac{KH (gr)}{KE} * KHEFaktor \Longrightarrow \frac{150 gr}{10 gr} * 1,5= 22,5 IE
Der Bolusrechner der Pumpe schlug mir allerdings 25 Insulin Einheiten vor.
Wie kann das sein ?
Schauen wir uns mal an wie der Bolus Rechner der Pumpe rechnet.

\frac{KH (gr)}{IzuKH} \Longrightarrow \frac{150 gr}{6 gr} = 25 IE
Und hier kommen die fehlenden Dezimalstellen von eben wieder ins Spiel. Rechnet man das Ganze noch mal inklusive der Nachkommastellen, stimmt das Erbebnis.

\frac{KH (gr)}{IzuKH} \Longrightarrow \frac{150 gr}{6,66666666666667 gr} = 22,49999 IE

Also man mag ja jetzt sagen :” was rechnet der Typ auch mit KE und nicht in BE” oder ähnliches, trotzdem bin ich der Meinung das ein um 2 IE erhöhter Bolusvorschlag schon krass ist. Wie seht ihr das ???
Oder mache ich hier einen grundsätzlichen Denkfehler ???

Don´t believe the Bolusrechner.