Diabetischer Rückblick

Das Jahr 2013 neigt sich langsam dem Ende entgegen und aus diabetischer Sicht kann man sagen: “Es hatte es in sich”. Hier ein kleiner Rückblick auf meine Diabetischen Highlights.

Januar

Los ging´s mit dem Start der Deutschen Diabetes Online Community. Nach dem Bastian Hauck auf dem Weltdiabetestag 2012 in Lübeck bereits den offiziellen Startschuss gegeben hatte, ging es im Januar nun endlich in die vollen. Seitdem treffen sich jeden Mittwoch um 21 Uh Diabetiker aus ganz Deutschland bei Twitter um unter dem Hashtag #dedoc zu chatten. Was sich daraus noch entwickeln sollte, kann man sich am Ende dieses Artikels in Bild und Ton anschauen.

 

März

In diesem Monat bekam ich es des öfteren mit fiesen Hypos zu tun und fand nebenbei heraus welchen Einfluss die Injektionsstelle auf die Wirkung von Insulin haben kann.

April

Nun gab es kein zurück und keine faulen Ausreden mehr. Ich hatte Ilka zugesagt beim Lauf zwischen den Meeren im Juni mitzulaufen und so war es dringend an der Zeit mein Lauftraining zu intensivieren.

Mai

Die Firma Animas hatte zum Bluzuckerbattle nach Leipzig eingeladen und ich hatte Gelegenheit mir die Animas Vibe Insulinpumpe mal aus der Nähe anzuschauen. Bis dato war eine Insulinpumpe für mich überhaupt kein Thema und ich muss sagen dass sich meine Einstellung zur Pumpe mit diesem Event doch sehr geändert hat.
Zum ersten mal traf ich Ilka und Finn von mein-diabetes-blog.com persönlich. Denn bisher kannte man sich ja nur virtuell über den #dedoc Chat oder eben über die Blogs.

Am letzten Wochenende im Mai ging es dann Richtung Norden zum Lauf zwischen den Meeren  Powered by Insulin war der Name unseres Teams das komplett aus Typ 1 Diabetikern bestand und antrat um die ca. 100 km lange Strecke von Husum (Nordsee) nach Damp (Ostsee) zu bezwingen. Ausser Ilka und Finn kannte ich keinen meiner Mitläufer aber das änderte sich superschnell und wir verbrachten eine Hammer Zeit. Sport inclusive Fun, Party und geballten Diabetes Know How.

 

Juli

Es bahnte sich lange an, in diesem Monat habe ich mich endgültig dazu entschlossen eine Insulinpumpe zu beantragen. Mein Arzt hatte mir dies ja schon vor einigen Monaten ans Herz gelegt. Nun war es also so weit.
Das Projekt Insulinpumpe wurde gestartet. Doch meine Euphorie und mein Elan sollten schon bald jäh gedämpft werden. Denn meine Krankenkasse sträubt sich bisher vehement dem Antrag zuzustimmen. Der Startschuss für viel Schreibkram, Bürokratie Ärger und Wut war gefallen.

August und September

Der Focus Diabetes berichtete über Diabetes und Schlafstörungen und ich durfte meinen Beitrag zum Thema beisteuern. Im Rahmen dessen fand ein Fotoshooting mit mir und einer Herde Schafe auf einem nahgelegenen ehemaligen Truppenübungsplatz statt. Lustig was man mit Diabetes alles erleben kann.

Einer meiner Artikel hier auf sugartweaks.de gefiel den Machern vom Insuliner offenbar so gut dass sie ihn in Ausgabe 104 veröffentlichten.

 

November

Der November stand ganz im Zeichen des Weltdiabetestages . Ein Treffen der #dedoc Community in Berlin stand auf dem Plan. Zum ersten mal traf sich ein Grossteil der #dedoc Chatter im Offline Leben. Und wie nicht anders zu erwarten, war auch dieses Wochenende ein voller Erfolg. Selten habe ich es erlebt, dass sich quasi wildfremde Leute auf Anhieb so gut verstehen wie an diesem Wochenende. Das können eben nur Diabetiker 🙂

[sublimevideo src1=”http://sugartweaks.de/video/dedoc-tuneshd.mp4″ uid=”23f1c870″ id=”23f1c870″ width=”840″ height=”473″]

Dezember

Im letzten Monat im Jahr, lasse ich es was den Diabetes angeht gern mal etwas lockerer angehen. Was nicht bedeutet das ich der Diabetes Bitch kompletten Freigang gewähre. Aber ich lasse das Diabetes Management bewusst etwas schleifen und gönne mir einfach mal das ein oder andere “über die Stränge schlagen”. Und welcher Monat würde sich besser dafür eignen als der Dezember mit all seinen kulinarischen Verlockungen. Mein Fazit bisher ist ein sehr positives. Ich mag es mir einbilden aber ich habe den Eindruck, dass es in diesem Monat alles etwas runder läuft als den Rest des Jahres.

 

Was sonst noch geschah

Die Anzahl der deutschen Diabetes Blogs ist auch in 2013 weiter gestiegen. Auch wenn die deutsche Diabetes Blogosphäre, verglichen mit anderen Ländern noch eher überschaubar ist, entstehen immer mehr neue Blogs zum Thema Diabetes. Die Community wächst stetig und ich hoffe das bleibt auch 2014 so.

 

Bleibt mir nur zu sagen:

[red_box]

Sweet Peeps you Rock !!!!

[/red_box]