Diabetes heilbar durch Bio Hub

Forscher vom Diabetes Research Institute in Miami haben ein Mini Organ entwickelt.
Dieses Mini Organ enthält  Zellen, die in der Lage sind abhängig vom Blutzucker Insulin auszuschütten und damit die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu übernehmen.

 

 

Forscher der ganzen Welt suchen nach einer Lösung Diabetes heilen oder zumindest besser therapieren zu können.
Die Einen konzentrieren sich auf die Verbesserung der Insulin Injektion durch Technik (Closed Loop Insulinpumpen, CGM etc.).

Andere versuchen das Problem von innen anzugehen und forschen an einer künstlichen Bauchspeicheldrüse .

“So i remove the Cause but not the Symptoms”…. Frank N. Furter / Rock Horror Picture Show

Der Bio HUB ein Mini Gewächshaus im eigenem Körper.

Die Vision der Diabetes Research Institute ist es ein biologisches Heilmittel zu entwickeln welches die natürliche Produktion von Insulin wieder herstellt.
Heute haben die Forscher aus Miami nun also ihr Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.
Es trägt den schmucken Namen Bio Hub. Die Forscher bezeichnen es als “Den nächsten Quantensprung in Richtung eines biologischen Heilmittels.

 

Doch was genau ist der Bio Hub?

Der Bio Hub stellt eine physikalische Umgebung zur Verfügung in der transplantierte Inselzellen geschützt gedeihen und das Insulin Hormon produzieren können.
Bildlich kann man sich das wie eine Art Mini Gewächshaus für Inselzellen vorstellen.
Dieses Minigewächshaus wird in den Körper implantiert und versorgt ihn mit der benötigten Menge an Insulin und zwar, das ist der Clou an der Sache, abhängig vom Blutzuckerspiegel.
Es wird also immer die exakt benötigte Menge an Insulin produziert oder freigesetzt.
Der Mini Hub übernimmt damit die Funktion der Bauchspeicheldrüse.
Die Forscher verfolgen derzeit zwei Ansätze um die Inselzellen im Körper zu installieren.
Bei der ersten Variante dient ein etwa 5 Cent Stück grosses, schwammähnliches Material als Träger für die Inselzellen.
Im zweiten Ansatz wird ein Teil einer Vene durch abbinden stillgelegt und die Inselzellen in diesen entstandenen Venen Sack platziert.
Ein solches Mini Gewächshaus kann tausende von Inselzellen in unterschiedlichen Formen und Grössen beherbergen und verhindert durch seine, der Bauchspeicheldrüse ähnlichen, Struktur ein verklumpen der Inselzellen.
Inselzellen benötigen viel Sauerstoff um zu wachsen. Die Wissenschaftler sind in der Lage über den Bio Hub Sauerstoff solange freizusetzen bis genügend Blutgefässe nachgewachsen sind und die Sauerstoffversorgung selbständig bewerkstelligen können. Das Wachstum der Blutgefässe wird durch sog. Helferzellen angeregt. Zusätzlich schützen diese Helferzellen die Inselzellen vor Angriffen des Immunsystems welches die Inselzellen als “Fremde Zellen ” betrachtet.

Hier ein Video vom DRI in dem das Konzept erklärt wird.


Quelle: youtube.com

 

Ein sehr spannendes Projekt. Wenn das tatsächlich funktioniert, wäre es ein Segen für Typ 1 Diabetiker. Oder ??